Sonntag, 14. April 2019

Neue Impulse

Jetzt einfach in der Wüste verschwinden.

Seltsam, bin doch gar kein Mensch für extreme Hitze.
Aber mir dünkt jetzt nach heißem Sand, Steinbergen, Kakteen und einem blauen Himmel. Und absoluter Menschenlosigkeit.

So für 'ne halbe Stunde. Zwei Tagen. Ner Woche. Nem halben Jahr.

Ach, ich weiß auch nicht.

Samstag, 13. April 2019

Wochengeschnippsel

Meine Menschenkenntnis hat mich im Fall von C. ganz schön im Stich gelassen. Ich weiß jetzt was sie meinte, als sie sagte: "Meine Kinder wollen keinen Kontakt zu mir."

(Ich hatte mich noch gewundert- weil ich sie als lustige und nette Person empfand. Ich habe auch keine Angst vor den psychischen Erkrankungen der anderen. Ich habe schon Vieles gesehen, nicht selten fand ich es interessant oder sympathisch- und irgendwie fand sich meistens ein Weg. Aber das ist zu heftig. Du kannst dich nicht entschuldigen, und es im nächsten Augenblick gleich wieder tun, und das immer wieder, bis dem anderen irgendwann die Hutschnur reißt, vor Wut und vor Sorge.)

Ich bin traurig, dass es so geendet hat. Aber sie weiß, wie ich dazu stehe, und sie kennt entsprechende Anlaufstellen. Mehr kann und will ich jetzt nicht tun.

Im Minimalschritt ging es dann weiter mit Geranien,


und mit innerlichem Versunken- Sein.
Alle Reize so weit es geht ausschalten.
Und dann in der Leere den Motor wieder neu starten.


Manchmal hilft es, etwas Neues auszuprobieren.
Ich hatte noch die African Flower Grannys auf der Liste.
Muss sagen, die häkeln sich leicht und machen dafür viel her.
Aber natürlich mit vielen Fäden zum Vernähen.
Was sie nicht gerade für ein Großprojekt empfiehlt, 
wenn man eh schon angeknackst ist.
Aber schön sind sie doch. *grübel


Eine Tasche? Ein Kissen? Eine kleine Decke?

Der Himmel zog sich mehrere Tage lang zu,
und ein leichter Frühlingsregen dröppelte an die Scheibe.
Zwischen dem Grau entdeckte ich die "rosa Knöpfe"
der Apfelblüten. Was sehr schön war.
Der Frühling lässt sich nicht mehr leugnen.


"Schatz, dafür bist du zu alt!"

Mir egal!

Ich besitze jetzt einen pinken Lollihalter.


Selbst bezahlt, aber muss ich jetzt als unbeauftragte, unbezahlte Werbung kennzeichnen.

Und- oh ja... Das spricht mir aus der Seele. 84? Jahre.


Quelle: Instagram/ichhoernurmimimi
Unbezahlte, unbeauftragte Werbung wegen Verlinkung

Ich fühle mich in einem seichten Aufwärtswind.
Das muss ich auch dringend sein.

Mittwoch, 10. April 2019

Außer Betrieb

Ich sollte mir ein "out of order"- Schild an die Stirn tackern. Ist zum Davonlaufen, echt.

Es muss sich was ändern.

Was geändert werden.

Von mir selbst.

Jetzt.

Dringend.